×
Kennstdueinen Icon White Kennstdueinen Icon White

Osteopathie

Heilpraxis Hamburg Osteopathie

„Frage nicht, ob es ein Fall für die Osteopathie ist, sondern was die Osteopathie für den Fall tun kann.“

J. M. Littlejohn

Osteopathie: was ist das eigentlich?

Die Osteopathie ist ein ganzheitliches Diagnose– und Therapiesystem,
dass häufig der Alternativmedizin zugerechnet wird. Osteopathen sind Manualtherapeuten, d.h. sie behandeln ausnahmslos mit ihren Händen. Nach der Befragung des Patienten wird er zuerst betrachtet, danach mit den Händen untersucht. Ziel des Untersuchungsvorganges ist es, statische Abweichungen von der Norm zu entdeckten, Spannungsfelder oder anatomische Auffälligkeiten bzw. Abweichungen von der Norm. Daher findet die Untersuchungen oft zuerst im Stehen, dann im Sitzen und zuletzt im Liegen statt. Neben fühlbar angespannten Geweben oder auch fehlender Gewebsspannung sind sensible oder gar schmerzhafte Regionen oder auch Mißempfindungen für den Osteopathen von Interesse.
Danach beginnt die eigentliche Behandlung im Wortsinn: der Osteopath versucht die gefundenen Funktionsstörungen mit seinen geschulten Händen durch gezielte Handgriffe zu beheben. Dies kann ein unbeweglicher Wirbel sein, eine übermäßig gespannte Sehne oder Muskelfaszie. Auch Blockaden im Lymph– oder Blutfluss, Organspannungen oder Regulationsstörungen des Vegetativums können osteopathisch behandelt werden.

Was zeichnet einen guten Osteopathen aus?

Osteopathen verfügen über ein außergewöhnliches Maß an anatomischen Kenntnissen und hervorragend geschulte Hände. Um diese Qualitäten erlangen zu können, ist jahrelanges professionelles Training vonnöten. Daher dauern osteopathische Ausbildungen i.d.R. vier, häufiger aber sogar fünf Jahre. Sie schließen heutzutage mit gängigen akademischen Titeln (Bachelor- & Masterabschlüsse) oder mit dem älteren Titel Osteopath D.O. ab (Diplom-Osteopath). Zum heutigen Zeitpunkt aber sind selbst Bachelor- und Masterstudiengänge nicht von offizieller Stelle akkreditiert, so dass auch diese Abschlüsse im Grunde genommen Zertifikate darstellen.
So oder so ist in Deutschland die Ausübung der osteopathischen Heilkunde an eine Heilerlaubnis gekoppelt. Diese ist Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten. Physiotherapeuten ist trotz osteopathischer Ausbildung die Behandlung nur beim Erwerb des Heilpraktikertitels erlaubt.
Der gute Osteopath muss sich natürlich auch durch Effizienz auszeichnen – daher ist unsere hohe Anzahl an positiven Feedbacks bzw. InternetBewertungen aus unserer Sicht auch ein Beweis für das Können unserer Therapeuten.

Stellenwert der Osteopathie im Gesundheitssystem

Die Osteopathie wird von privaten Krankenkassen im Rahmen einer heilpraktischen Behandlung über die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) getragen, aber auch etliche gesetzliche Krankenkassen (GKV) haben die Osteopathie in ihren Leistungskatalog als außerordentliche Leistung bzw. freiwillige Gesundheitsdienstleistung aufgenommen. Ob Ihre gesetzliche Krankenkasse diese Leistungen auch gewährt, können Sie  hier überprüfen: Osteokompass – das Portal um die Osteopathie. 

Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei Ihrer Krankenkasse welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um in den Genuss einer Erstattung zu kommen. Bei den meisten GKV benötigen Sie eine Verordnung zur Durchführung der osteopathischen Therapie durch einen behandelnden Arzt.
Bitte beachten Sie: Diese Verordnung muss uns vor der Durchführung der osteopathischen Therapie vorliegen, damit eine Erstattung erfolgen kann.

verschiedene Ansätze der Osteopathie zur Auswahl

Unabhängig von Widerständen seitens der naturwissenschaftlich-etablierten Medizin ist Osteopathie in Deutschland mittlerweile weitestgehend akzeptiert. Daher ist die Nachfrage nach qualifizierter Behandlung seit Jahren ungebrochen. Wir in der Heil- & Chiropraxis
haben daher eine Auswahl an Osteopathen im Team, die jeden Aspekt
der Osteopathie, von biodynamischer-, über funktioneller– bis hin zu struktureller Behandlung kompetent abdecken. Auch Sport– und Kinderosteopathie wird von uns angeboten.

Wenn Sie noch mehr über die Osteopathie erfahren wollen, hören Sie gerne in die Podcast-Episode Nr. 45 des Gesundheitsbloggers Dr. Stefan Polten. In dieser Episode seines Blogs Gesundheit to go interviewt Dr. Polten Alexander Mallok zum Thema Osteopathie. Hören Sie hier das Interview:

  • Episode Nr. 45 des Gesundheitsbloggers
  • Dr. Stefan Polten
  • Episode Nr. 45 des Gesundheitsbloggers
  • Dr. Stefan Polten
  • / 5:34
Veröffentlicht: 18. September 2014