×
Kennstdueinen Icon White Kennstdueinen Icon White

Alexander Mallok

Heilpraktiker Hamburg Alexander Mallok

Vom Verkäufer zum Heilpraktiker aus Leidenschaft

Heilpraktiker Alexander Mallok ist Jahrgang 1977. Nach dem Abitur folgten zunächst einige wenig euphorische Gehversuche in kaufmännischen Tätigkeiten. Nach Banklehre und Werbetätigkeit fand er seine wahre Berufung in der Heilkunde. Besonders die manuellen Therapieverfahren wie Osteopathie und Chiropraktik stehen heute im Mittelpunkt seines professionellen Tuns.

Wie so oft steht hinter so einer gravierenden Wandlung ein bedeutendes persönliches Erlebnis. Unzufrieden mit seiner Lebenssituation wurde Alexander Mallok durch Verspannungen und eine hartnäckige Migräne geplagt. Die eigenen positiven Erfahrungen mit ganzheitlicher Therapie als Patient brachten ihn zu der Erkenntnis, wie seine berufliche Mission lautete. Er entschied sich, Osteopath zu werden.

Werdegang zum Osteopath

Alexander Malloks Werdegang zum professionellen Osteopath und Coach begann mit der Vollzeit-Heilpraktiker-Ausbildung der Paracelsus-Schule. Diese beendete er 2005 erfolgreich mit der Überprüfung durch das Gesundheitsamt Hamburg. Darauf folgte die dreijährige Ausbildung des Berufskollegs der ACON e.V., die ihm eine solide Bildung in den Bereichen Chiropraktik, Osteopathie und Neuraltherapie bescheren würde.
Er beendete diese Ausbildung im Oktober 2008 mit dem Titel HP DO.CN (Heilpraktiker diplomiert in Osteopathie, Chiropraktik und Neuraltherapie). Besonders seine Faszination für die holistische Philosophie und Effizienz der Osteopathie war der Grund, seine Kenntnisse darin noch weiter zu vertiefen. Und so begann er im Jahr 2008 mit dem Studium der Osteopathie an der I.A.O. (International Academy of Osteopathy), dass er 2014 beendete. Damit hatte er sein Ziel erreicht und war nun anerkannter Osteopath.

Craniosakraltherapie und Fasziendistorsionsmodell

Begleitend zu dem naturwissenschaftlich orientierten Studium der Osteopathie an der I.A.O. vertiefte Alexander Mallok seine Kenntnisse der besonders sanften craniosakralen Therapie in einer dreijährigen berufsbegleitenden Ausbildung an der Schweizer Cranioschule des deutschen Kinderarztes Rudolf Merkel. Seine neueste Therapiemethode ist die Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell (FDM). Die EFDMA-konforme Ausbildung mit erfolgreicher Überprüfung seiner Kenntnisse und Fähigkeiten im Jahr 2013 absolvierte an der Typaldos-Akademie. Die gewonnenen theoretischen und praktischen Inhalte dieser Ausbildung verfestigte er durch eine Hospitation bei dem ehemaligen Typaldos-Schüler Christoph Rossmy D.O. in seiner Praxis in Haltern am See.

Alexander Mallok ist in Hamburg Arbeitskreisleiter der ACON e.V. und Vollmitglied des FDH e.V. und der EFDMA e.V.
Er organisiert für die ACON regelmäßig alle zwei Monate den Arbeitskreis zum fachlich-kollegialen Austausch und zur Supervision von Berufseinsteigern. Alexander Malloks Therapiespektrum wird durch eine vielfältige Auswahl an Fortbildungskursen in den Bereichen Osteopathie, Chiropraktik, medizinisches Taping, Applied Kinesiology und natürlich auch Themen der klassischen Naturheilkunde abgerundet.

Weiterbildung zum Coach

15 Jahre Berufsausübung als Heilpraktiker und Osteopath mit ca. 6000 behandelten Patienten haben Alexander Malloks Erfahrungsschatz anschwellen lassen. Seine therapeutische Arbeit findet darüber hinaus konstant positive Resonanz bei seinen Patienten: weit über 400 5-Sterne-Bewertungen im Internet künden davon.

Aus diesem Grund finden sich regelmäßig Hospitanten in seiner Praxis ein, um von den Erfahrungen des Praxiseigners und seines Teams zu profitieren. Um diese Studenten und seinen Arbeitskreis optimal betreuen zu können, hat Alexander Mallok in Wien beim ZHI den NLP-Master-Practioner absolviert.

In Zukunft wird sich Alexander Mallok dahingehend weiterbilden und den NLP-Coach und NLP-Trainer absolvieren, um seine Ausbildungsinhalte noch effizienter vermitteln zu können. Es sind für die Zukunft eine Reihe von Seminaren und Online-Kursen geplant.